Kaufen und helfen!

 Falls Sie etwas über unsere Partner bestellen möchten, klicken Sie bitte auf eine der unten angezeigten Grafiken. Sie zahlen für die bestellten Artikel den regulären Preis, das Tierheim erhält jedoch für jede Bestellung eine kleine Provision, die natürlich unseren Tieren zu Gute kommt! Einfacher kann helfen nicht sein!

Logo gerahmt




   

Kleiner Weihnachtsmarkt im Tierheim Wiesbaden am 30.11.2014 (1. Advent)


Der Tierschutzverein für Wiesbaden u.U. e.V. lädt alle Tierfreunde

am Sonntag, den 30.11.2014 (1. Advent),
von 14:00 Uhr bis 17:30 Uhr

ins Tierheim Wiesbaden, Spelzmühlweg 1, zum Besuch unseres Weihnachtsmarktes ein.

Um 15:00 Uhr findet im Foyer des Hundehauses 1 eine Tiersegnung durch Kaplan Simon Schade von der Bonifatiusgemeinde Wiesbaden statt, zu der alle Tierfreunde recht herzlich mit ihren eigenen Haustieren eingeladen sind.

Neben einem weihnachtlichen Flohmarkt ist wie immer für das leibliche Wohl gesorgt (Glühwein, Vegetarische Speisen, Grillwürstchen, Kaffee und Kuchen, Waffeln etc.). An den Ständen kann unser Tierheimkalender 2015 erworben werden. Alle Einnahmen kommen natürlich wieder unseren Tieren zugute.

Kostenlose Parkmöglichkeiten gibt es am Tierheim sowie bei der Fa. SB Möbel Boss auf der gegenüberliegenden Straßenseite des Tierheims an der Mainzer Straße.

Kostenlose Impfaktion für Tiere Obdachloser in der Teestube Wiesbaden

Der Tierschutzverein für Wiesbaden u.U.e.V. und seine Tierärzte engagieren sich seit vielen Jahren für Obdachlose und führt einmal im Jahr kostenlose Impfungen und Untersuchungen für ihre Tiere durch.

Die diesjährige Aktion fand am 14.11.2014 in der Teestube Wiesbaden (Diakonisches Werk Wiesbaden) statt. Mit dieser Maßnahme wollen wir Menschen und ihren Tieren helfen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Welche Schicksale hinter diesen Menschen stecken, bleibt den meisten von uns verborgen. Tiere sind oftmals der letzte Halt in ihrem Leben.

So berichtete uns der Leiter der Teestube, Matthias Röhrig, dass insbesondere für Menschen, die jahrelang auf der Straße gelebt, Alkohol getrunken haben und wieder einen festen Wohnsitz gefunden haben, es schwierig ist, neue soziale Kontakte aufzubauen und wieder ein für uns so selbstverständliches normales Leben zu führen. Er ist der festen Überzeugung, dass Tiere ihnen dabei helfen können, diese wichtigen Kontakte aufzubauen und sie vom Alkohol abzuhalten.

Auf den beiden Bildern sind unsere beiden Tierärzte Dr. Reißig (Bild links) und Dr. Tyrell (Bild oben) zu sehen, die an diesem Tag insgesamt 21 Hunde und 5 Katzen untersucht und geimpft haben.

Für diesen selbstlosen Einsatz möchten wir beiden ein ganz herzliches Dankeschön sagen! 

Ein Dankeschön geht ebenso an die Stadtverordnete und Landtagsabgeordnete Astrid Wallmann, die mir ihrer wiederholten Anwesenheit, die Wichtigkeit dieser Aktion untermauerte.

Im Anschluss war genügend Zeit, um die ein oder andere Aktivität zur Unterstützung und weiteren Kooperation mit allen Beteiligten zu besprechen. Näheres hierzu demnächst hier auf unserer Homepage.

Henriette Hackl

Hilfe, wir platzen aus allen Nähten! Deshalb Aufnahmestopp für Abgabe-Katzen

Die Kapazitäten unseres Katzenhauses sind völlig ausgeschöpft.

Deshalb können wir bis auf weiteres keine
Abgabe-Katzen mehr aufnehmen!

Bitte rufen Sie vorher an, wenn Sie dringend eine Katze abgeben müssen.

Wir helfen wo wir können und bieten Ihnen Kontakte zu anderen Organisationen an, die bereit sind in dieser Situation auszuhelfen.

Welttierschutztag am 04.10.

Zum diesjährigen Welttierschutztag am 04. Oktober rufen der Deutsche Tierschutzbund und der Tierschutzverein für Wiesbaden u.U.e.V. das Leitmoto "Dauerhafte Billigpreise für Fleisch senken das Tierschutzniveau" aus.

Unser Verein kritisiert die extreme Preispolitik des Handels einschließlich der Discounter und die damit einhergehenden Folgen für das Wohl der Tiere. Billigpreise führen dazu, dass Tiere unter kostengünstigen, aber dafür tierschutzwidrigen Bedingungen gehalten werden. Wer billiges Fleisch verkauft oder kauft, nimmt solche Zustände in Kauf. Im Gegenzug gilt aber auch: Wer sich beim Einkauf bewusst für mehr Tierschutz entscheidet, kann dadurch beeinflussen, wie die Tiere in der Landwirtschaft gehalten werden.

Die Billigpreisfrage ist immer auch eine Systemfrage. Die Forderung an Handel und Discounter ist eindeutig: Verzichten Sie auf Billigfleischangebote, jede Preissenkung senkt das Tierschutzniveau, nehmen Sie auch Ihre ehtische Verantwortung wahr!

Für den Verbraucher heißt das aber auch, bereit zu sein, mehr Geld für tierische Lebensmittel auszugeben.

In besonderer Verantwortung sehen wir aber besonders den Gesetzgeber. Denn dass eine tierausbeutende Haltung mit immer mehr Leistung und immer mehr Tieren auf immer weniger Platz möglich ist, das liegt auch an den viel zu geringen gesetzlichen Rahmenbedingungen.

Der Welttierschutztag am 04. Oktober geht auf den Namenstag des Heiligen Franz von Assisi, dem Schutzpatron der Tiere, zurück.

Henriette Hackl

D A N K E an den Boxer-Klub e.V., Gruppe Wiesbaden und an die Teilnehmer/innen des Hunderennens

Am 06.09.2014 fand auf dem Übungsplatz des Boxer-Klub Wiesbaden, Bornhofenweg, ein Hunderennen für Jedermann statt. Der Verein hatte sich zuvor dazu entschieden, 50% der Startgelder dem Tierheim Wiesbaden zugute kommen zu lassen.

Am 19.09.2014 überreichte der Vorsitzende des Boxer-Klub Wiesbaden Karl-Heinz Wilhelm und die Beisitzerin und Hundetrainerin Sonja Kämmerling dem Tierschutzverein einen stolzen Betrag in Höhe von 186,25 €! 

Danach hatte ich Gelegenheit die Arbeit des Boxer-Klubs näher kennenzulernen und einer beeindruckenden Trainingseinheit "Longieren" unter Anleitung von Sonja Kämmerling beizuwohnen. Mich hat die Arbeit mit den "Clowns unter den Hunderassen" (ich gebe zu, ein weißer Prachtkerl hatte mein Herz sofort im Sturm erobert), aber auch mit anderen Hunderassen sehr imponiert. Danach stand für uns alle fest: Unsere Zusammenarbeit sollte unbedingt weiter intensiviert werden!

Wer sich für die Arbeit des Boxer-Klubs interessiert, kann sich auf deren Homepage weiter informieren: http://www.bk-wiesbaden.de/

Das gilt i.ü. nicht nur für Boxerfreunde!

Henriette Hackl

D A N K E!

Wir bedanken uns recht herzlich, auch im Namen unserer Tiere,
bei
Frau Rott-Riedel - Ökosmetik Wiesbaden -,  die dem Tierheim Wiesbaden, anläßlich des 25-jährigen Firmenjubiläums, einen Betrag in Höhe von 101,50 € aus einer dort aufgestellten Spendendose übergeben hat.

Katzenkastrationsverordnung jetzt!

Anlässlich des Weltkatzentages am 08.08.2014 entstand folgender Beitrag des ZDF zum Thema "Einführung einer Katzenkastrationpflicht in Wiesbaden" in unserem Tierheim:


http://www.zdf.de/ZDF/zdfportal/programdata/c78223ab-14bd-3950-adeb-e5b0c7b0f049/20331317?doDispatch=1

In Wiesbaden leben schätzungsweise 2.500 verwilderte Hauskatzen, unversorgt leben diese scheuen Tiere in erbärmlichen gesundheitlichen Zustand. Es sind keine Wildkatzen, sondern sind entweder herrenlos gewordene Hauskatzen oder deren Nachkommen und sind auf menschliche Fürsorge zwingend angewiesen. Wenn wir nicht regulierend durch konsequentes Einfangen und Kastrieren eingreifen würden, nähme ihre Anzahl immer weiter zu. Wir tun, was wir können, aber das ist nicht genug. Da immer wieder neue unkastrierte Katzen an den Futterstellen auftauchen, scheint dies eine Spirale ohne Ende zu sein, wenn wir nicht endlich das Übel an der Wurzel packen. Es sind unkastrierte Freigängerkatzen, die für die regelmäßige Zunahme der Bestände sorgen! Deshalb müssen auch deren Besitzer in die Pflicht genommen und eine Kastrationspflicht für Katzen mit unkontrolliertem Freigang bei gleichzeitiger Chip- und Registrierungspflicht in Wiesbaden eingeführt werden.
Nachdem wir mehrfach im Umweltausschuss, unterstützt durch die Hessische Landestierschutzbeauftragte Dr. Martin, vorstellig wurden und sich die Stadtverordnete und hessische Landtagsabgeordnete Astrid Wallmann unserer Forderung angeschlossen hat, scheint die Umsetzung nunmehr in greifbarer Nähe gerückt zu sein. Wir hoffen auf eine breite politische Untersützung in Wiesbaden, losgelöst von Parteizugehörigkeit, damit das Katzenelend in Wiesbaden ein Ende hat.

Henriette Hackl

D A N K E

 

Das Tierheim Wiesbaden bedankt sich, auch und besonders im Namen unserer Tiere, bei den Mitgliedern des Vereins "Blackops Wiesbaden e.V." für die überaus großzügige Spende in Höhe von 500,00 Euro.

D A N K E

Das Tierheim Wiesbaden beherbergt derzeit rund 60 Hunde, 75 Katzen und mehr als 200 Kleintiere. Mit Beginn der Ferienzeit wird die Anzahl der Tiere - wie jedes Jahr - erfahrungsgemäß drastisch ansteigen. Deshalb ist unser Tierheim gerade jetzt auf die Unterstützung von Sponsoren angewiesen.


Wir freuen uns deshalb sehr, dass
Herr Quinonez, Geschäftsführer Fressnapf, Hagenauer Straße 27,
unserem Verein einen
Warengutschein in Höhe von 600,00 Euro

überreicht hat.


Bereits seit Jahren unterstützt uns Fressnapf regelmäßig mit besonderen Aktionen und tritt als Sponsor für unseren Tag der offenen Tür auf.

Tiervermittlung

Robin Hood

 

Aktuelle SPONSORENLISTE
Zum Anschauen bitte hier klicken

Futter für heimatlose Tiere – das Team der Firma Robin Hood Tierheimservice akquiriert Tierfutter-Sponsoring-Pakete für das Tierheim Wiesbaden
Mehr Infos, hier klicken