Sporadisch suchen wir dringend Hilfe in Form von einer, bzw. mehreren Pflegestellen, die bereit sind, das ein oder andere, wirklich liebenswerte und absolut dankbare Tier bei sich aufzunehmen.

Pflegestelle heisst, Sie übernehmen die Versorgung und die Pflege für ein Tier, bei uns erhalten Sie die nötige tierärztliche Versorgung und die benötigten Medikamente. Das Tier bleibt weiterhin in der Vermittlung, lebt aber während dieser Zeit bei Ihnen.

Falls wir für eines oder mehrerer unserer Tiere etwas suchen, sehen Sie nachfolgend Beschreibung und/oder Foto des hilfebedürftigen Tieres.

Heidi


Größer (aufs Bild klicken)

Nun hat unsere ca. 10 Jahre alte Beagleomi "Heidi" ihre OP am Leistenbruch super überstanden, ist schnell genesen und nun auf der Suche nach einem tollen Plätzchen, wo sie sich gemütlich zur Ruhe setzen kann. Die Maus ist fit, wurde nochmal ausgiebig untersucht und von unserer Tierärztin für gesund erklärt :-) Wer möchte der Maus nochmal die Sonnenseiten des Lebens zeigen, nachdem die ersten 10 Jahre für sie die Hölle waren? Heidi möchte aber gerne als Einzelhund in ihr neues Zuhause ziehen, da sie ihr Leben lang um alles kämpfen musste und nun einfach ihre Ruhe genießen und Prinzessin sein möchte. Sie ist beagletypisch verfressen, hört nicht mehr ganz so gut, aber die Nase funktioniert noch bestens ;-). Für einen Kennenlerntermin melden Sie sich unter 0152-53502898 bei Heidi's Pflegemama und lernen Sie die Maus in 61206 Wöllstadt kennen.

Linda


Größer (aufs Bild klicken)

Linda ist nun schon das zweite Mal bei uns im Tierheim. Leider ist ihr Besitzer so schwer erkrankt, dass er die Hündin wieder zu uns zurück bringen musste. Linda hat ein extremes Problem mit Stress. Sobald Sie angespannt ist, fängt sie an ihre Beine und Füße solange zu lecken und knabbern bis sie blutig und entzündet sind. Gesundheitlich ist alles abgeklärt, dieses Verhalten ist rein psychisch. Sobald die nette Hündin ein neues Zuhause hat an das Sie sich gewöhnt hat. Ist davon nichts mehr zu bemerken und die Wunden heilen relativ schnell wieder zu. Nun sucht die, anfangs etwas schüchterne, Linda ein neues Körbchen bei Menschen die mit ihrem „Tick“ leben können. Sie möchte in einen kinderlosen Haushalt ohne andere Tiere. Linda ist zwar schon 11 Jahre alt, gehört aber keinesfalls schon zum alten Eisen. So liebt sie lange Spaziergänge durch Wald und Feld, sucht gerne im Unterholz nach Leckerlies und ruht sich danach am liebsten auf der Couch bei ihrem Menschen aus.

Pacco


Größer (aufs Bild klicken)

Wir suchen dringend eine geeignete Pflegestelle/Endstelle für unseren Paco.
Pacco ist 3 Jahre alt und erlitt bei seinen Vorbesitzern eine Nervenschädigung, was zur Folge hat, dass ein Drittel der rechten Hinteren Pfote derzeit gelähmt ist und er sie dadurch bedingt hinterherschleift.
Dies stört den lebensfrohen und sehr verträglichen Pacco allerdings nicht im Geringsten. Wenn man ihn nicht bremst, fetzt er lustig über die Wiesen, als wäre nichts. Doch ohne Verband, der hoffentlich sehr bald durch eine Prothese ersetzt werden kann, wird die Pfote nicht gestützt und klappt so immer nach vorne über. Die Folge ist: sie wird Wund und entzündet sich sehr stark!
Pacco liebt den Kontakt zu seinen Artgenossen. Ob groß oder klein! Kinder sollten aufgrund seiner doch sehr aufdringlichen und leicht unverschämten Art nicht im Haus leben.
Das Tierheim Wiesbaden erhofft sich eine Pflegestelle:
- in der es wenig bis gar keine Treppen gibt ,
- die Pflegestelle/Endstelle sollte aus dem Rhein-Main –Gebiet kommen, da die weiterführende Behandlung durch das Kleintierzentrum Walluf erfolgt. Diese Kosten übernimmt der Tierschutzverein Wiesbaden.
Auch die Sache mit der Prothese läuft bereits parallel zu der Suche nach einem geeigneten Platz. Doch selbst wenn alles gut läuft, mit der Prothese und der Physiotherapie, ist die Frage, inwieweit er mit Prothese bei uns im Tierheim zurechtkommen würde. Im Tierheim könnte er mit neuer Prothese nicht so gut betreut werden, wie es erforderlich ist. Wünscheswert wäre deshalb ein Zuhause, in dem er intensiv betreut werden kann, damit er sich in Ruhe an die Prothese gewöhnen kann. Wir möchten vermeiden, dass sich sein Zustand verschlechtert.
Pacco ist ein Hund, den man auch während seiner Arbeitszeit ganz unproblematisch mit ins Büro nehmen könnte. Er kann alleine bleiben, ist stubenrein und fährt super im Auto mit.
So ein junger, lustiger Hüpfer hat einfach die Chance auf die bestmöglichste Behandlung verdient. Zumal er eine wirklich gute Prognose bekommen hat!
Helfen sie uns, Pacco zu helfen!

Tiervermittlung